Dienstag, 28. Februar 2017

Reivo-Tour

Am Sonntag hatten wir Traumbedingungen bei der Tour durch das Reivo-Naturresrvat.

video

Sonntag, 26. Februar 2017

Der Frühlingswinter!

Und ganz plötzlich ist es Frühlingswinter! Nach einer Phase mit wechselhaftem Wetter mit kurzen Wärme- und Iglueinbrüchen hat es am Donnerstag einen halben Meter geschneit und gestern kam die Sonne raus.

So sah es noch vor 10 Tagen aus! Auch schön...
....aber so ist es noch viel schöner.
Pause an der Harrejaure-Grillhütte.
Sukka, Patti und Courtney geniessen die wärmende Frühlingssonne.
Ganz Tjapps war an dem wunderschönen Tag draussen.
Einfach nur perfekt.

Freitag, 10. Februar 2017

Das Presseteam und die Welpen.

Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an das Presseteam! Tanja, Matis und Max haben nicht nur die Blogleser mit heissersehnten Infos versorgt, sondern auch die restlichen 18 Hunde, die in Tjapps geblieben sind. Neben der vielen Arbeit mit Haus und Hof haben sie nebenher auch noch ein Iglu gebaut. Ein Meisterwerk!

Tanja und Matis haben es bei -25°C getestet und sie haben es in der Nacht 'kuschelig' warm darin gehabt.



Und dann konnten wir gemeinsam noch einen sehr spannenden Moment erleben: die Welpen durften zum ersten Mal in ihrem Leben im Gespann laufen. Natürlich eine ganz kurze Runde! Alle drei haben es prima gemacht und sofort gezogen wie bekloppt.

In der zweite Reihe rechts ist Missy und dahinter YoYo.
YoYo haut sich voll rein.

Und Snoop ist der geborene Wheeldog (hinten rechts neben Angus)



Mittwoch, 8. Februar 2017

Danke!

Wir sind wieder wohlbehalten in Tjapps angekommen. Ein paar abenteuerreiche Tage liegen hinter uns und wir alle werden noch einige Zeit brauchen um das Erlebte zu verarbeiten.

Teil 1 der Verarbeitung.
Wir können nicht genug Danke sagen an alle, die uns unterstützt haben und es dadurch ermöglicht haben, dass Michi ins Ziel gekommen ist. 

 




Sonntag, 5. Februar 2017

ZDF Sportreportage und QUIZ

Guten Morgen liebe Burning Snow Fans!
Heute kommt eventuell in der ZDF Sportreportage um 17:10 Uhr ein Bericht vom Bergebylopet.
Es war ein Reporterteam vor Ort, das Andreas Barth beim 350 km Rennen begleitet hat.
Das wäre doch ein tolles Bonbon zum Abschluss.

Wir verlosen heute Morgen außerdem den Titel
"Schlittenhunde Insider Burning Snow 2017"* !
Um teilzunehmen schreiben Sie die Antwort als Kommentar in diesen Post!
Anonyme Posts bitte mit Nick kennzeichnen. Der/Die Gewinner/in wird umgehend im Blog veröffentlicht!
Einsendeschluss 9:45 Uhr am Die, 07.02.17!

QUIZ!
Um optimal und effizient mit einem Schlittenhunde Gespann unterwegs zu sein, sollte
jeder Hund auf der für ihn optimalen Position laufen. (Ja, ein rotieren der Positionen ist unter Umständen ebenfalls ein probates Mittel um Langeweile, Erschöpfung und, oder Verletzungen vorzubeugen). Nun, unser Michi ist mit 14 Hunden gestartet und ihm raucht ordentlich der Kopf, wenn er darüber nachdenkt wie viele Möglichkeiten er hat, die einzelnen Hunde zu positionieren.

QUIZFRAGE:

Wie viele unterschiedliche Positionierungsmöglichkeiten gibt es in einem 14 Hunde Team?



*Dem Gewinner wird erlaubt den o.g. Titel bis zum Ablauf eines Jahres nach Einsendeschluss zu führen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Vielen Dank, dass ihr so toll mitgefiebert habt.
Liebe Grüsse euer Presseteam

Samstag, 4. Februar 2017

FINISHED!!! :)

Juhuuu es ist geschafft!
Die 9 Helden und Michi sind im Ziel angekommen. Um 18:02 Uhr war es dann soweit. Nach 4 Tagen 8 Stunden und 39 Minuten, davon 57 Stunden und 8 Minuten auf der Piste, haben sich alle eine ruhige Nacht zum Erholen verdient. Wobei wir schwer davon ausgehen, dass Michi und Heike sich heute Abend auf der Final Party noch das eine oder andere Getränk gönnen und ein paar Geschichten mit den anderen Mushern austauschen werden. Und bestimmt gibt's auch ne Extra Wurst für alle 14 tollen Hunde.
Eine wirklich große Leistung die Sie da vollbracht haben. Nachdem was wir bisher gehört haben war die Strecke extrem anspruchsvoll, mit sehr vielen Höhenmetern, Sturm und Schnee... Ein echtes Abenteuer, bei dem alle bestimmt viel dazu gelernt haben. RESPEKT!
Das Homebase Team ist jedenfalls tierisch stolz auf das Rennteam und Sie werden mit Freuden Zuhause in Hultet erwartet.

HEJ DÅ!

Rennupdate 17:00


Juhuuu es läuft!!!!
Noch 20 km bis zum Ziel!
Michi hat sein Team wieder zum Laufen motivieren können, wie er es gemacht hat bleibt sein Geheimnis, aber wir vermuten mal schwer, dass er ihnen eine große  Bratwurst versprochen hat...
Wie auch immer...
Michi glaubt an sich und sein Team und ist somit kurz davor die Qualifikation für neue Herausforderungen zu schaffen.
also nochmal für gut 2 Stunden Daumen drücken...
Bis gleich aus Hultet!

Tanja, Matis und Max

Rennupdate 13:00 Uhr

Hallole zusammen,
Michi ist nach knapp 8 Stunden in Masjok 2 angekommen.
Die 9 Helden sind körperlich noch voll auf der Höhe und gesund aber leider haben sie für sich beschlossen, daß das Rennen vorbei ist.
Laut Heike sind sie im Kopf müde und es fehlt jetzt ein mental starker "Leader" der die Motivation nochmals hochhalten kann.
Nichtsdestotrotz möchte Michi das Rennen zu Ende fahren.
Die Gesundheit der Hunde steht an erster Priorität für Heike und Michi, aber da auch aus tierärztlicher Sicht und nach Michis Einschätzung keinerlei Bedenken am Fitnesszustand der Hunde besteht wollen sie in Nyborg Mal durchs Ziel fahren.
Das ist zumindest der Plan.
Wir glauben fest daran , dass sie das schaffen können und senden nochmal all unsere positive Energie nach Norwegen.
Und der Respekt vor der Leistung zollen wir ihnen jetzt schon!!!
Egal wie es ausgeht!!!
Liebe Burning Snow Fans drückt nochmals kräftig die Daumen, Pfoten für unsere Helden!!

Ihr schafft das!!!!

Freitag, 3. Februar 2017

Rennupdate 23:45

Hej!
Michi hat den vorletzten Checkpoint Masjok 1 um 20:36 erreicht. Nach der letzten etwas zähen Etappe vom Wilderness Checkpoint Bergeby 2 nach Nyborg 2, läuft es nun wieder ganz gut! Auf besagter Etappe haben die Wilden etwas den Rhythmus verloren, was allerdings sowohl am Duft der läufig gewordenen Shane lag, der wohl den Jungs im Team den nötigen Fokus geraubt hat, als auch an leichten Überlastungserscheinungen an Gelenken bei Shane und Punk. Unterm Strich hats dann halt n bisschen länger gedauert... Für Punk und Shane ist deshalb sicherheitshalber das Rennen beendet. Glücklicherweise geht es ihnen nun aber wunderbar und alles ist wieder Ok.
Dann waren`s nur noch 9... aber jeder der schon mal hinter diesen Verrückten am Schlitten hing weiß, dass die auch zu 9. einiges wegziehen. Müssen Sie auch, denn zum letzten Wilderness Checkpoint Masjok, der zweimal passiert wird, muss das Team sein benötigtes Futter natürlich selber schleppen.
Dann wünschen wir dem Michi und den Wilden alles Gute auf dieser Runde und eine erholsame letzte Pflichtpause (min. 3h) in der Wildnis!
Dann geht's morgen auf die Zielgerade nach Nyborg!

GOOO BURNING SNOOOW!!!

Guds Nächtle

Hultet, Licht AUS, Feierabend!




Rennupdate 12.30 Uhr

Hallo an alle Rennmitfieberer!

es ist schon wieder einiges passiert. Mit einer weiteren Topzeit und einer rasanten Fahrt kam das Team heute Nacht in Bergeby 2 an. Es ist einfach Spitze, wie gut alle noch drauf sind. Deshalb hat Michi diesen Checkpoint auch nach kurzer Rast von 30 min wieder verlassen. Er fährt mittlerweile mit 11 Hunden. Jupp war laut Heike "mental" müde und damit er auch weiterhin Rennen fahren in guter Erinnerung behält und die letzten Kilometer nicht zu anstrengend werden, hat Michi entschieden, dass für ihn das Rennen zu Ende ist. Auf der letzten Etappe nach Nyborg 2 hat Michi sicherlich unterwegs ordentlich Pause gemacht - wir haben zumindest noch nichts gehört, dass es unterwegs Probleme gab. Jetzt ruhen sich alle gerade im Checkpoint aus, dort ist eine 5 stündige Pflichtpause vorgesehen.... Bei den Hunden läuft im Moment Kuschelrock in gedämpfter Lautstärke, aber spätestens heute Nachmittag  wird die Heavy Metal-Scheibe aufgelegt und voll aufgedreht! Denn es stehen die letzten 160km an!

Bis später aus Tjapps


Donnerstag, 2. Februar 2017

Rennupdate 12:00 Uhr

Hallo zusammen...
nach 7 Stunden Pause in Vadso ist Michi und sein Team seit 9:00 Uhr wieder unterwegs.
In der Nacht gab es extremen Sturm, zum Glück war Michi gerade im Checkpoint und konnte seine Pause in einem Haus verbringen. Denn der Wind rüttelte kräftig am Busle, an den Zelten, Schneemobilen, etc..
Heute morgen hat sich der Sturm zum Glück wieder beruhigt.
Die Streckenabschnitte sind vom Profil sehr heftig, es geht wohl ständig hoch und runter.
Deshalb macht Michi auch längere Pausen für sein Team.
Leider sind Johnny und Madsen nicht mehr dabei.
Johnny hat Durchfall und Madsen hat Probleme am Karpalgelenk.
Aber die restlichen Helden sind gut gelaunt aus dem Checkpoint gelaufen.
Pogo hat es sich auch nicht nehmen lassen ein paar Kinder die am Start standen persönlich zu begrüßen... grins

Bis bald euer Presseteam

Mittwoch, 1. Februar 2017

Rennpdate 20:30

Guten Abend Burning Snow Freunde!
Michi und die 14 Speed Dogs sind mittlerweile im Wilderness Camp Bergeby 1 angekommen. Für die Strecke von Nyborg 1 bis Bergeby 1 waren 66 Km zu bewältigen. Für diesen Abschnitt hat das Team 5 Stunden und 10 Minuten gebraucht. Und wieder eine super Zeit. Im Moment ist das Team auf Platz 11, aber das ändert sich nach jedem Checkpoint. Das Team ist seit 17 Stunden und 37 Minuten auf der Piste und auf dem Pausen Konto liegen schon mehr als 15 Stunden. Das ist gut für die 14 Hunde, da sie nicht nur was essen und gleich weiterlaufen. Somit haben sie Zeit zu Kräften zu kommen um bei der nächsten Strecke wieder alles geben zu können. Als nächstes geht es von Bergeby 1 nach Vadso 1, dieser Weg misst 56 km.
Bis Michi dort eintrifft hat Heike nun Zeit ordentlich zu schlafen, denn das hat zuvor wohl nicht so gut geklappt... letzte Nacht haben die beiden in einem Schlafsaal verbracht, wo es wohl zu einem etwas zu lauten und nicht unbedingt melodischen Atemkonzert kam, das die beiden zum Umzug in eine Sauna gezwungen hat... Also Matratze rein und ab ins Reich der Musherträume. Leider galt das nur für Michi, der wiederum inspiriert vom Schlafsaal Konzert umgehend den 2.Satz der Musher Sinfonie einleitete...! Naja... Schlafentzug ist die Heike ja schon vom Finnmarkslauf gewohnt! Und Michi wird den Schlaf noch brauchen...


sobald wir neue Informationen bekommen melden wir uns wieder...
Vi hörs!
Bis bald euer Presseteam.   


Rennupdate 10:30 Uhr

Guten morgen aus Tjapps!
180 km sind geschafft.
Michi ist um 7:30 Uhr im Checkpoint Nyborg 1 mit einer super Laufzeit von 3:47 eingefahren.
Ihm und seinem Team geht es sehr gut, alle 14 Hunde sind fit, fressen gut und können bald die nächsten 66 km in Angriff nehmen.
Die 2.Etappe war sehr stürmisch, der Wind bläst von der Barentssee direkt ins Landesinnere.
Die Helden haben dies aber perfekt gemeistert.
Die Musher müssen insgesamt 33 Stunden Pflichtpause einlegen, wobei 11 Stunden in 3 verschiedenen Checkpoints vorgegeben sind.22 Stunden können individuell von den Mushern eingeplant werden.
Michi plant 4 Stunden Pause in Nyborg ein und wird so gegen 11:30 wieder in Richtung Bergeby 1 aufbrechen.
Dies ist ein Wilderness Checkpoint,  dass bedeutet, dass die Doghandler erst wieder in Vadso 1 auf ihre Teams treffen.
Das Rennen ist wohl sehr gut organisiert, auch wenn die Homepage natürlich nicht ganz so professionell ist wie die beim Finnmark.-oder Femundslopet.
Aber die Hauptsache ist ja, dass sich die Teams wohlfühlen und das konnte Heike auf jeden Fall bestätigen.
Sie haben jede Menge Spass!!

Bis bald euer Presseteam