Samstag, 26. März 2016

Endlich!

Acht lange Jahre hat es gedauert, aber jetzt haben wir den legendären Wanderpokal von Tjapps gewonnen.


Freitag, 25. März 2016

Artikel über Heike und den Finnmarkslopet 2016


Hier klicken, dann könnt ihr einen tollen Artikel über das große Abenteuer von Burning Snow lesen. Vielen Dank Kerstin für diesen klasse geschriebenen Bericht.


Freitag, 18. März 2016

Ein großer Moment!

Der Zieleinlauf von Heike und den Hundis letzten Samstag war ein Augenblick für uns, den wir niemals vergessen werden. Wir wissen aus den vielen Mails, Sms und Anrufen, dass viele von euch live über die Webcam dabei waren und euch für uns gefreut haben. Vielen tausend Dank an alle die uns dabei geholfen haben, unseren großen Traum zu verwirklichen!!!!


Der Bericht von Heike kommt demnächst.

Sonntag, 13. März 2016

Letztes Update vom Presseteam

Guten Abend liebe Rennververfolger.
 
Die 1046 KM sind geschafft. Die überglückliche Heike und ihre Happy Dogs wurden gestern in Alta mit viel Jubel, Fackeln und Musik empfangen. Das 1000er Debüt von Burning Snow wurde dann noch gebührend an der Hotelbar gefeiert. Nach ein paar Stunden Schlaf für Heike, Michi und Flori wurden erstmal die Geschenke fürs Rennen im Sekretariat abgeholt. Für Flori ging es danach zum Flughafen Richtung Heimat. Heute Abend heisst es schon alle sieben Sachen packen, um morgen früh mit allen 15 Hunden zurück Richtung Tapps zu starten. Das Homebase Team, Jupp, Amy, Angus, Grizzly, Bjarne, Rudi, Miguel, Fignon, Madsen, Wese, Blondi, Susi, Patti, Courtney, Marten und Cindy warten schon ungeduldig.
 
Es hat Spass gemacht euch während des Rennens mit Insider Informationen versorgen zu dürfen.
Vielen Dank für Eure Kommentare und fürs Mitfiebern!!!
Wir hatten eine tolle Zeit und freuen uns auf die nächsten Rennen.
Die Homebase-Doggies gaben das beste, um uns alle wieder heil vom Training zurück zu bringen:)
 
Liebe Grüsse und Hej Da aus Tjapps,
 
Euer Presseteam
Tanja, Ulli, Matis und Max
 
 
 
 
 
ein großer Moment


Finish

Herzlichen Glückwunsch!!!!!
Zieleinlauf um 1:26 in Alta, auch Marten hat vom Sofa aus alles live mitverfolgt. Wir haben noch Gänsehaut.
Der absolute Wahnsinn.
Uns fehlen die Worte.
Geniesst den besonderen Moment und Erfolg.Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Tjapps!
Lasst es krachen!!!!
Eurer Presseteam

Rennupdate 0:45

Heia Heike, ganz Tjapps und vor alllem Hultet sitzt gebannt vor dem GPS Tracking und wartet gespannt auf den Zieleinlauf.
Unglaubliche 1000km sind geschafft und in circa 30 min wird Heike in Alta mit knallenden Sektkorken oder doch eher Gin Tonic und einem Bierchen empfangen.
Wir sind soooo stolz auf euch.
Und jetzt schnell an die Webcam!!!!

Samstag, 12. März 2016

Rennupdate 15:30

Hallo an alle Rennmitfieberer!

es ist schon wieder einiges passiert. Mit einer weiteren Topzeit und einer rasanten Fahrt kam das Team heute Nacht in Karasjok an. Es ist einfach Spitze, wie gut alle noch drauf sind. Besonders Tunis hat sich von Anfang an mächtig ins Zeug gelegt und auch wieder auf dieser Etappe alles gegeben. So langsam war er doch ein bisschen müde und damit er auch weiterhin Rennenfahren in guter Erinnerung behält und die letzten Kilometer nicht zu anstrengend werden, hat Heike entschieden, dass für ihn das Rennen erstmal zu Ende ist. Die Nacht haben alle mit einer 8-stündigen Pause genutzt, um sich nochmal genügend Ruhe und Erholung zu gönnen. Denn es stehen die letzten 132km an! Seit 13:32 Uhr sind Heike und 9x4 Fliegepfoten wieder unterwegs und es heisst Endspurt nach Alta. Die Emotionen sind kaum noch zu bremsen und auch Michi, Flori und die neu gewonnenen Rennfreunde können es kaum erwarten, das Team im Ziel begrüssen zu dürfen. Wenn alles gut klappt, wird wahrscheinlich auch nicht mehr grossartig Pause eingelegt. Aber bloss kein Stress, Ihr alle zusammen seid jetzt schon die Helden!

Auch die Homebase bereitet sich auf das spannende Finish vor, die Vorbereitungen zur Zieleinlaufparty sind schon in vollem Gange:)

Wir drücken Euch alle Pfoten und Daumen und Zehen und wünschen Euch noch einen Superritt nach Alta. Geniesst es und take it easy!




 
 
  Ankunft heute morgen in Karasjok




                                           
  Sukker freut sich auf eine Mahlzeit





  Ab in die Heia





 Hej da....  bis Alta
 
Lycka till Heike

                                             















Freitag, 11. März 2016

Rennupdate 18:45

Heike, die 8 Mädels, Tunis und Campino haben wieder eine Mega-Zeit hingelegt: nur 5 Stunden und 29 Minuten für eine anstrengende Bergetappe! Der Gewinner hat für die Strecke von Sirbma nach Levajok sogar eine halbe Stunde länger gebraucht. Ein großer Vorteil ist, dass Heike noch mit 10 Hunden on tour ist. Bei der super Zeit hat man sich eine Pause verdient. Die nächste Tour nach Karasjok sind 85 Kilometer.
Jetzt etwas Kraft sparen, um wieder eine sensationelle Zeit hinlegen zu können. Die Hunde machen 6 Stunden Pause, Heike macht ein kleines Nickerchen von 2 Stunden.
So gegen 00:00 Uhr wird die Verfolgung wieder aufgenommen.

Wenn es neue Infos für die Burning Snow Freunde gibt, melden wir uns wieder.
Sleep well und dann go go go Burning Snow!

Euer Presseteam

Rennupdate 10:30

Noch 300 km bis Alta!
Das Ziel rückt immer näher.
Das gesamte Team ist immer noch motiviert und in Kürze geht's wieder weiter nach Levajok.
Wir freuen uns riesig für Burning Snow, dass das Finish in greifbare Nähe rückt.
Macht weiter so!
Jippiiihhh

Donnerstag, 10. März 2016

Rennupdate 20:45

 
Heike und ihre Helden sind um 15:13 Uhr im Checkpoint Varangerbotn angekommen.
Bei traumhaftem Wetter legten sie die 77 km in 6 Stunden 26 zurück, mit 12 km/h eine super Durchschnittsgeschwindigkeit für die 9 Etappe. Heike, Michi und Flori sind super happy über den bisherigen Verlauf und dass der Traum den 1000er zu beenden in greifbare Nähe
rückt. Alles was jetzt noch kommt ist Zugabe. Und die Homebase ist natürlich auch stolz auf diese Wahnsinnsleistung. Die Hunde sind weiterhin motiviert zu laufen, fressen gut und freuen sich über extra Massagen vom spanischen Tierarzt. Übrigens ist Heike mit ihrem blauen Auge der Star für die Fotografen:) Sie hat sich mit einem Karabiner angelegt, der hat wohl gewonnen. Abendteuerlook pur!
 
Im Moment kuscheln sich die 40 Pfoten noch im Stroh , aber bald geht's los zur nächsten Fahrt durch die Nacht. Wir wünschen euch eine gute Fahrt auf den nächsten 77 km nach Sirbma.
 
Heia Burning Snow!!
 
 
Hier noch ein paar Eindrücke vom Checkpoint Neiden:
 
 
Heike's coole Doghandler.......beim  Chillen
 
 
 
 .....bei der Arbeit
 
 
 
 Läuft!
 
 
 
 
 Alles fit
 
 
 
 Und weiter geht's....
 
 
 
 
wunderschöne Impressionen auf dem Weg nach Varangerbotn
 


 
bei schönstem Wetter durch eine traumhafte Landschaft
 
 
 

Mittwoch, 9. März 2016

Rennupdate

Hallo liebe Burning Snow Blogger,

Es gibt mal wieder Neuigkeiten. Heike ist seit 17:00 wieder auf der Piste und wird so gegen 24:00
in Neiden zu erwarten sein. JA, ab jetzt geht's wieder Richtung Alta und gut die Hälfte der Strecke ist geschafft.
Leider schwächeln die großen starken Jungs weiter... Oder sind neue verlockende Details von der stetig wachsenden Männer Roadtrip Crew zum Rennteam durchgedrungen?
Paule und Johnny sind zu den Bussle Fahrern übergelaufen. Da wird's wohl langsam mächtig eng, trotz langem Radstand...
Der Paule hat auf dem Weg zum Wildnis Checkpoint Ellentjern angefangen zu hinken und wurde von Heike aus dem Team genommen, um nicht ernsthafte Verletzungen zu riskieren. Johnny musste wohl seinen körperlichen Nachteilen Tribut zollen und ließ den Rest in Kirkenes ziehen. Größere, schwere Hunde sinken beim Laufen im weichen Schnee tiefer ein und müssen einfach mehr arbeiten als die kleinen Flinken, die mehr auf dem Schnee schweben. Wir finden die Konsequenz und Einstellung von Burning Snow gut, das große Abenteuer soll ja nicht auf Kosten der Substanz oder Gesundheit des Teams um jeden Preis geführt werden. Außerdem liegt das Team mit 10 verbleibenden Hunden quasi im Schnitt des Feldes. Einige der führenden Teams laufen momentan gar nur noch mit 9 Hunden... Jetzt müssen nur noch Campino und Tunis die Männerehre im Team retten :-)

Weiter so Burning Snow!!!

 
 
Ankunft in Kirkenes




video












Rennupdate 11:15

Noch circa eine Stunde und Heike und ihr Team haben Halbzeit.
Juhuu.
Sie fährt mittlerweile mit 11 Hunden, wir wissen allerdings noch nicht wen sie rausgenommen hat.
Sobald sie in Kirkenes ist, erfahren wir sicherlich noch mehr.

Bis bald...

Rockkonzert und Stadtbummel

 
 
Stadtbummel in Kirkenes

Dienstag, 8. März 2016

Bilder von Neiden

                                                                    
 
 
 

Rennupdate 15:30

Hallo liebe Blog Freunde,

Heike hatte auf der letzten Etappe in der Nacht wieder eine super Zeit, und das obwohl sie immer wieder auf der Strecke längere Pausen für die Hunde einlegt. Bravo! Go, Heike.., Go, Huskys
Nächster Stopp Ellentjern.
Wir sehen gerade auf der Karte, dass ein Norweger die falsche Richtung eingeschlagen hat.
Er fährt jetzt auf der letzten Schleife Richtung Kirkenes den Führenden entgegen.
Ohhh nein, das ist wirklich ärgerlich wenn einem so ein Fehler unterläuft.
Heike und Team sind seit ca. drei Stunden auf dem Trail entlang der finnischen Grenze.
Ellentjern ist ein Wildnisscheckpoint im äußersten Nord-Westlichen Zipfel von Norwegen. Er liegt ca. zwei Stunden von der nächsten Straße entfernt und somit für die Handler nicht erreichbar.
Es gibt dort lediglich Wasser und Stroh für die Hunde, sowie Futter, Snacks und nötiges Zubehör, dass in Depotsäcken bereit steht. Die 48 Pfoten und 2 Beine, 26 Ohren und 13 Nasen müssen es sich heute draußen gemütlich machen. Gruppenkuscheln ist angesagt!
Dogs/Doghandler setzen unterdessen ihren Roadtrip fort und fahren nach Kirkenes, wo die Jungs
nun genug Zeit haben, um die Stadt ein wenig aufzumischen. Und damit sind nicht nur Michi und Flori gemeint. Uns ist zu Ohren gekommen, dass Smudo und Pelle sich die Nord-Norwegische Hundedamenwelt näher anschauen wollen... Psssst! Das bleibt aber unser Geheimnis, davon müssen die eigenen Damen nichts wissen...
Was in Kirkenes passiert, bleibt in Kirkenes! ;)
 

Da unsere Heike ja in der richtigen Richtung unterwegs ist, sind wir guten Mutes und drücken für eine weitere erfolgreiche Etappe die Pfoten... und unsere Daumen dazu!

Vielen Dank für die vielen Kommentare und Wünsche für Burning Snow

  Bilder vom Start nach Ellentjern

                                                             

Rennupdate 00:00

Auf dem Weg nach Neiden...
noch ca. 60 km liegen vor Heike und 12 Hunden.
Smudo wollte Pelle Gesellschaft leisten, nachdem er von ihm gehört hat, dass ein Stadtbummel auch super spannend für einen Schlittenhund sein kann.
Mit Flori und Michi auf nen Roadtrip ist ja wohl auch ne Option. Und mal als Dog-Doghandler Erfahrung zu sammeln schadet bestimmt auch nicht...
Nein, jetzt mal im Ernst, Smudo war wohl etwas müde und hatte wenig Appetit.
Aber immer locker bleiben, so ein Rennen fordert eben seinen Tribut, und Heike ist nicht allein mit einem reduzierten Team. Im gesamten Feld gibt es nur noch 9 Teams mit vierzehn Hunden, einige sind gar nur noch mit 10 unterwegs...
Am Ende müssen es wohl die Mädels richten... Also echt!?
Tunis, Paule, Johnny und Campino! Männer verteidigt eure Ehre. :)

Nun denn, auf das die Polarlichter Euch den Weg weisen und Ihr immer eine handbreit Schnee unter den Kufen habt...

Homebase Feierabend

Montag, 7. März 2016

Rennupdate

Bald geht's wieder weiter.
Wie versprochen ein paar Impressionen vom Rennen
 
 Tee kochen in Lappland

 Skal                                 
videoAnkunft in Tana                      
 Veterinärscheck bei der Ankunft

Rennupdate 10:00 Uhr

Die ersten 300 km sind geschafft!!
Heike und ihr Team machen jetzt ihre 16 Stunden Pflichtpause, die jeder Musher ab Tana machen muss.
Sie hat sich und den Hunden auf den 100 km einen kleinen Powernap gegönnt.
Und so sind sie munter um 5:20 Uhr in Tana eingefahren.
Heute Nachmittag gibt's dann noch Bilder/Video.
Bis bald ...

Sonntag, 6. März 2016

Rennupdate 20:30 Uhr

Los geht's auf die nächsten 100km bis Tana.
Der pure Wahnsinn was Mensch und Tier leisten muss.
Heike hat seit Samstag vielleicht gerade mal 3 Stunden geschlafen.
Aber mental ist sie topfit, denn bisher läuft alles so wie sie und Michi sich das vorgestellt haben.
Die Hunde haben weiterhin Freude am Laufen, fressen gut und haben keine Verletzungen.
Heike möchte die Hunde erst mal an das lange laufen gewöhnen, um sie in einen guten Laufrhythmus zu bekommen.
Die letzte Etappe war von den Bedingungen sehr schwierig.
Auf dem Trail war Zuckerschnee.
Man sinkt ein wie in Zucker, von den Hunden ist oftmals nur noch der Kopf zu sehen.
Die Gefahr, dass sich dabei ein Hund an der Schulter verletzt ist besonders hoch.
Wir wünschen allen Teilnehmern, dass sich die Bedingungen verbessern und dass Burning Snow weiterhin einen guten Flow hat.
Auf geht's Heike !
Hultet mit allen Bewohnern drücken euch die Daumen, Pfoten!

Rennupdate 16:00 Uhr

Hallo, da sind wir wieder.
Nein wir haben nicht geschlafen, wir kommen gerade von einer Schlittenhundeausfahrt zurück.
Zum Glück ist Angus zuhause geblieben, sonst hätten wir die frisch zugeschneite, verblasene Spur vermutlich nie wieder gefunden.
Nun aber zu den Hauptpersonen.
Heike macht jetzt wieder 6 Stunden Pause im Checkpoint. Dort warten Hundefutterdepots, Stroh, Wasser und Tierärzte auf die Teams. Während jeder Hund gründlich von Tierärzten untersucht wird, muss der Musher selbstständig seine Hunde füttern und pflegen. Nach dem Füttern werden die Hunde in warme Decken gehüllt und ruhen sich einige Stunden auf einer dicken Strohunterlage aus, während der Musher den Hundebereich verlassen darf und von seinen Doghandlern in Empfang genommen wird. Die müssen dann den Musher mit nahrhaftem Essen und warmen Getränken versorgen,
bevor er sich dann auch ein paar Stündchen aufs Ohr hauen kann.
Heike wird so gegen 17:30 Uhr das Rennen wieder aufnehmen.
Danach melden wir uns nochmal von der Homebase Tjapps.

Rennupdate 1:00 Uhr

Heike macht jetzt 6 Stunden Pause und fährt circa um 4 Uhr wieder los.
Sie hat Pelle aus dem Team genommen, da er eine leichte Infektion der Atemwege hat.
Sie und ihr restliches Team fühlen sich aber gut und freuen sich auf die nächste Etappe
So jetzt aber "Gut Nacht!"

Samstag, 5. März 2016

Rennupdate

Die ersten 108 km sind geschafft!
Heike und ihr Team sind mit einer super Laufzeit  im Checkpoint Skoganvarre angekommen.
Sie haben jetzt eine Pflichtpause von 3 Stunden plus dem Zeitausgleich vom Start.
1100 km sind eine wahnsinns Leistung für das gesamte Team und es gilt sich das Rennen gut einzuteilen und am Anfang nicht zu überpacen.
Wir glauben, das ist eine sehr gute Strategie, da in den letzten Jahren jeweils nur ca. 20 bis maximal 30 Teams das Rennen beenden konnten.

Heikes Strategie: "Take it easy, have fun and finish".

Gute Erholung Heike und Hunde! Gleich geht´s weiter...

.... Michi, Flori... Seid ihr auch schon da!?    ;-)

A Guds Nächtle und bis morgen in alter Frische.

Burning Snow Homebase Ende!!!





Bilder vom Start



 

Video vom Start

video

Ein Traumstart

Juhuuu,
das Rennen hat begonnen.
Heike und die 56 Pfoten haben einen Traumstart hingelegt.
Wir sind immer noch total geflasht von den beeindruckenden Bildern.
1100 km in 7 Tagen liegen vor den 42 Teilnehmern bei dem nördlichsten Schlittenhunderennen der Welt.
Für Heike und Michi ist es ein lang gehegter Traum 10 Jahre nach ihrer ersten Teilnahme an einem Schlittenhunderennen jetzt diesen Klassiker zu bestreiten.
Es ist ein enormer Aufwand sich auf so ein Rennen vorzubereiten.
Es fängt im Herbst mit vielen Trainingskilometern vor dem Quad an und endet in der logistischen Meisterleistung das Bussle mit dem ganzen Equipment zu packen.
Wir möchten euch noch das Rennteam vorstellen und bei den 14 Helden anfangen:
Sukker, Punk und Pogo, Nena, Campino und Helene, Johnny und Smudo, Pelle und Mando, Nico, Paule, Inga und Tunis rocken den Trail.
Musher Heike  muss auf dem Schlitten einen kühlen Kopf bewahren und Doghandler Michi und Flori sorgen dafür, dass im Checkpoint alles bereit liegt.

Bra resa och lycka till Team BURNING SNOW!



Countdown zum Start

Hallo liebe Burning Snow Freunde,
aus der Homebase Tjapps meldet sich das Presseteam.
Das Abendteuer Finnmarkslopet beginnt in weniger als einer Stunde und der Puls steigt bei uns schon ordentlich.
Heike hat die Startnummer 34 und startet somit um 11:33 Uhr.
Ihr könnt den Start live unter http://www.finnmarkslopet.no/front.jsp?lang=en sehen.
Jedes Team hat ein GPS, so könnt ihr immer mitverfolgen wo sich Heike und ihr Team gerade befinden.
Wir stehen immer in Kontakt mit den Doghandlern Michi und Flori, die uns ständig mit den aktuellsten Insiderinformationen versorgen.
Wir wünschen dem gesamten Burning Snow Team einen super Start und drücken alle Daumen und Pfoten die wir haben.
In Kürze melden wir uns wieder.
Euer Presseteam