Mittwoch, 30. Dezember 2009

Wichtig: Wir haben ein (kleines?) Computerproblem und können momentan E-Mails nicht sofort beantworten. Silke und Christina, bitte schreibt uns nochmals 0der ruft kurz an.

Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch, der Neujahrs-Blog-Eintrag folgt so bald wie möglich.

Montag, 28. Dezember 2009

Noch mehr Schnee!

Es schneit weiter in Lappland. Die Landschaft sieht wunderschön aus, der Neuschnee ist aber auch mit Arbeit verbunden. Unsere Trails müssen mit dem Scooter aufgefahren werden und wie das aussieht bei 50 cm Neuschnee seht ihr auf den Bildern. Das war Michi's Beschäftigung an Heilig Abend, 80 Kilometer spuren durch allerfeinsten Powder.

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Weiße Weihnachten


Pünktlich zum Weihnachtsfest hat Frau Holle nochmals 20 cm feinsten Pulverschnee spendiert. Durch die Luft wirbeln glitzernde Kristalle und die Tannen biegen sich unter der Schneelast. Der Schnee und das Winterlicht schlucken alle Farben und wir fahren durch eine stille schwarz-weiße Landschaft.

Wir wünschen Euch allen schöne Weihnachten - God Jul

und haben noch ein kleines Geschenk für Euch:

video

Sonntag, 20. Dezember 2009

Die Rennen rücken näher


Nun hat die Zeit der langen Trainingseinheiten mit bis zu 90 km am Tag begonnen. Um auf so viele Kilometer zu kommen, versuchen wir möglichst viele vorhandene Trails, z.B. von befreundeten Muhsern oder Scooterwege zu nutzen.

Jetzt hat auch die Auslosung der Startnummern für die Rennen stattgefunden. Wir hatten Glück und haben sehr gute Startplätze erhalten: Michi geht mit der Nummer 16 (von 60) in das Femundlopet und Heike mit der 17 (von bisher 98) in den Finnmarkslauf.

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Eiseskälte

Während bei euch die ersten Schneeflocken fallen, haben wir hier herrliches Winterwetter - allerdings bei Temperaturen von bis zu -30 Grad. Aufgrund der tiefstehenden Wintersonne haben wir jetzt den ganzen Tag Sonnenauf- oder Sonnenuntergangsstimmung.



Da für heute sowieso ein trainingsfreier Tag geplant war, gingen wir mit den Hunden zum See, wo sie sich ein wenig austoben konnten. Den restlichen Tag verbrachten die Hunde dann in ihren Hütten - noch sind sie die Kälte nicht so richtig gewohnt und frieren vor allem an den Pfoten.




Wie kalt sich der Schnee bei - 30 Grad auf der nackten Haut anfühlt, haben wir eben am eigenen Leib erfahren.... Sich aufgeheizt nach der Sauna im eiskalten lockeren Schnee zu wälzen ist ein besonderes Vergnügen - vor allem wenn nach ein paar Sekunden der Schnee schmilzt um dann nach weiteren zehn Sekunden auf der bloßen Haut zu gefrieren beginnt.....phaaa.... schnell wieder rein in die heiße Sauna!




Dienstag, 1. Dezember 2009

Die Trails sind offen

Wir haben es geschafft, die Trails sind aufgefahren. Hier Bilder von einer eisig-schönen Schlittenausfahrt am Wochenende:








Doch bevor wir die Strecke mit den Hunden befahren konnten, waren einige Hindernisse zu überwinden, wie z.B dieser Bach, der in tausend Windungen entlang der Strecke fließt und zig mal überquert werden muss.


Das geht dann so: zunächst das Bachbett mit Ästen und Tannenreisig auffüllen, dann viel Schnee darauf schaufeln....

Jetzt mit dem Scooter drüberfahren und alles schön plattwalzen......