Samstag, 14. Januar 2017

Das Rennen 2017!

Nicht mehr ganz drei Wochen und dann ist es wieder soweit: Michi wird mit 14 Hunden beim Bergebylopet in Nord-Norwegen an den Start gehen. Das Rennen findet auf der Varangerbotn-Halbinsel, die in die Barent-See ragt, statt. Die Halbinsel liegt auf dem 70.Breitengrad und damit ist das Bergebylopet mit seinen 650 km das nördlichste Langdistanzrennen der Welt!

Das Rennen wurde uns von unseren norwegischen Musher-Freunden wärmstens empfohlen. Es ist von Mushern für Musher gemacht und es wird bei der Organisation ganz besonders darauf geachtet, dass alles sehr hundefreundlich abläuft. Das Wetter spielt Ende Januar in diesen nördlichen Gefilden natürlich eine ganz besondere Rolle: der Wind kann unerbittlich über die baumlose Region pfeifen und es kann auch sehr kalt sein, muss aber nicht...

Das ganze Burning Snow-Team freut sich diese ganz besondere Herausfordeung!

Weitere Infos findet ihr unter: http://www.n70thk.com/. Und zur Einstimmung könnt ihr euch mal folgendes Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=AsFOqpuGWHY

Das Rennteam!

Auch die kurzen Nächte sind reine Trainingssache:  Michi und seine Trainingspartner.




Samstag, 24. Dezember 2016

Dienstag, 20. Dezember 2016

Frühlingsgefühle im Hochwinter?!?

Ja, auch das gibt es in Lappland: Plusgrade mitten im Dezember! Zum Glück beschränken sich die warmen Temperaturen nur auf zwei Tage und können so der dicken Schneedecke nichts anhaben. Der aktuelle Wetterbericht bringt für die nächsten Tage kühle Temeperaturen und an Weihnachten wieder Schneefall.

In den letzten Wochen hatten wir schon ein paar Tage mit unter -30°Grad,  prächtige Farbenspiele am Himmel und Polarlichter. Da können wir gut mit dem Wäremeinbruch leben und machen einen Ruhetag für die Hunde (und die Menschen).

12 Uhr mittags am 19. Dezember. Ab dem 22.Dezember geht es wieder bergauf und die Tage werden länger.

Sabine und Didi nach einer Schlittenausfahrt bei -30°C.
Während der Ausfahrt: Helene und Mando im Lead.

Der Sonne entgegen.
Zwei Schneeschuh-Touren auf den Harrejaurliden haben wir diesen Winter auch schon gemacht. Insbesondere die erste Tour war für Heike, Sabine und Didi nicht unanstrengend, da der Schnee richtig tief war. Die Schwerstarbeit wurde durch die phantastische Wintersonne belohnt:

 

Helene war auch dabei.
Auf dem Gipfel.
Auf der zweiten Schneeschuh-Tour hatten es wir dann dank des vorgespurten Trails deutlich leichter.

Dieses Mal waren Rudi und Angus dabei.
Die Jungs waren als Erste auf dem Gipfel.
Angus
In der Svartålet-Hütte.
Im Rahmen der Langdistanz-Woche haben wir eine Reise zurück zu unseren Wurzeln gemacht. Mit drei Teams im Hänger sind wir nach Gasa gefahren, wo wir jahrelang unsere Winter bei Katy und Jörg verbracht haben. Mittlerweile haben Kerstin und Andreas den Hof übernommen. Die zwei haben auch Schlittenhunde und da Andreas auch das Bergebylopet mitfahren wird, hat es sich angeboten, dass wir gemeinsam trainieren. Alles war für das 24 Stunden Training perfekt vorbereitet und wir hatten alle zusammen sehr viel Spass.

Nachtfahrt.
Im Luxus-Checkpoint Gasa.
Migge, Fignon und Nico in der wohlverdienten Pause.

Gänsehaut Momente.

Samstag, 26. November 2016

Schnee, Schnee und noch mehr Schnee

Seit dem letzten Blogeintrag hat es regelmässig geschneit. Eilert mußte schon viermal  mit seinem Traktor unserem Hof schippen. Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass wir richtig viel Schnee haben. Wir haben ein paar Bilder der letzten Wochen zusammengestellt wo zu sehen ist wie sich die weisse Pracht vermehrt hat.

Shane ist noch ganz cool, aber der Rest des Teams ist am Ausflippen.
11. November

12.November
Die Freude ist groß!

16.November. Es hat wieder geschneit!

18.November .Noch mehr Schnee!

19.November. Michi fährt mit dem Skoter die Spur durch den Reivo auf.
20.November. Erste Reivo-Tour mit den Hunden in diesem Winter.
Ein Traum!

22. November. Pelle wundert sich, dass es schon wieder geschneit hat.

24.November und -20°C. Besser geht es kaum.
Und heute Nacht hat es schon wieder geschneit....


Sonntag, 6. November 2016

Schlittenfahren!

Ok, die Bedingungen sind noch nicht optimal, aber wir konnten es einfach nicht erwarten endlich wieder auf den Schlitten zu stehen. Die letzten Tage hat es immer ein wenig geschneit und das Kribbeln wurde immer stärker. Da reichen dann auch 10 Zentimeter Schnee für einen wilden Ritt.

Juhu!
Nena und Tunis sind voll motivert dabei.
Auch vor der ersten Schlittenausfahrt muss Disziplin sein!
 Die längeren Touren fahren wir noch mit dem Quad mit Schneeketten, Allrad und 14 Hunden davor.


 Und wenn die Sonne rauskommt ist es einfach nur schön:

Sukker inspiziert den See.
Auch bei den Spaziergängen mit den Welpen, den Rentnern und noch ein paar Hunden ist die Freude über den Schnee groß.

Missy
Yo-Yo

Snoop
 


Paule durfte auch mit an den See und vor lauter Freude machte er Luftsprünge:

Paule


Dienstag, 25. Oktober 2016

Wechselhaft!

Nach zwei goldenen Oktoberwochen kommt jetzt so ganz langsam der Winter in Lappland an. Ein paar ungemütliche Tage mit Schneeregen und Temperaturen um die null Grad gehören (leider) auch dazu.

Unsere Gäste Toni und Jörg hatten noch Wetterglück bei Sonnenschein, kühlen Temperaturen und Nordlichtern in den Nächten. Perfektes Wetter für das Training mit dem Quad, eine Übernachtungstour und Wandertouren auf den Harrejaureliden und an den Trollforsen.
Ein perfekter Tag auf dem Harrejaureliden!
Lim, Toni ,Jörg und rechts unten Sukker.

An den Trollforsen:


Mittagspause.

Sukker freut sich auf die Wurst! Aber Michi war schneller....
Zur Strafe wird er von Sukker ins Wasser geschubst.
Auf dem Rückweg hatte Heike noch einen kleinen Wunsch für Zuhause....

Die Übernachtúngstour:

Der Lagerplatz, gelegen in einem Naturreservat.

Am Lagerfeuer ist es auch bei kalten Temperaturen sehr gemütlich.

Guten Morgen, Campino! Gut geschlafen? Gleich geht es wieder Richtung Tjapps.

Die Aussicht vom Zelt am Morgen!
Es geht wieder los!

Zum Abschluß gibt es noch die schönsten Polarlicht-Bilder der letzten Wochen zu sehen:

Nordlicht-TV